Seit meinem letzten Blog habe ich diverse Teesorten mit meinen Kunden ausprobiert. Nun ist genug getrunken und der Kunde möchte sein Produkt auf dem Markt bewerben. Dazu reichen gute Fotos des Produktes nicht aus. Ein verkaufsstarker Marketingtext soll die Kunden animieren, das Produkt zu kaufen. Auf einem Schampoo mit „Genussgarantie“ zu werben ist sicher zulässig (ich kann mich bis heute nicht mit diesem Benefit anfreunden). Doch an was denken Sie, wenn Sie das Wort „Genuss“…

Weiterlesen

Haben Sie schon mal mit Ihren Kunden auf Augenhöhe Tee getrunken? Das mache ich öfters, Kaffee macht mich immer so nervös. Natürlich reise ich nicht zu jedem Kunden für eine gute Tasse Tee, wo käme ich denn da bloss hin? Ich stelle mir den Kunden in meinem Gedächtnis vor. Dazu braucht es manchmal ein bisschen Phantasie, denn nicht selten findet die Auftragserteilung virtuell statt. Als Texterin im Homeoffice weiss man sich in solchen Situationen zu…

Weiterlesen

Sie haben erheblich zugenommen, die „Nicht-Sätze“ an allen Verkaufstheken und Wänden. Unser Gehirn wird ständig darauf hingewiesen was wir nicht dürfen und damit werden als erstes die negativen Gedanken angeregt. Das Leserhirn braucht länger, um negative Aussagen zu verarbeiten, da es die Negation ins Positive umwandeln muss. Schlussendlich bleibt nur das, was wir nicht dürfen, in Erinnerung. Wie zum Beispiel: Schauen Sie jetzt nicht aus dem Fenster. Na, schon rausgeschaut? Verneinungen werden durch die Negationswörter…

Weiterlesen

Ein weiters Tool aus der Google-Familie ist die kostenlose Google Search Console. Sie wertet die Google Suchanfragen für eine Webseite aus. Diese Auswertungen zeigen hauptsächlich die technische Funktionalität der Website und wie der User mittels Keywords auf die Seite gelangte. Für die demografischen Einzelheiten ist Google Analytics zuständig. Dieses komplexe Tool erkläre ich in einem meiner nächsten Blogs. Wie bei allen Nutzungen der Google Tools ist auch hier ein Google Konto die Voraussetzung. Im Unterordner…

Weiterlesen

Google stellt, für die Präsentation des Unternehmensprofils, den Gratiseintrag „Google My Business“ zur Verfügung. Dieser Dienst sollte unbedingt genutzt werden, ist er doch der erste Schritt Richtung Präsenz im Netz. Die Voraussetzung für einen Google My Business Eintrag ist ein gültiges Google Konto. Für die Erstellung des Eintrages stellt Google einen virtuellen Assistenten zur Verfügung, so ist das Ganze keine grosse Hexerei. Der Eintrag muss von Google bestätigt und genehmigt werden. Dies erfolgt über einen…

Weiterlesen